Turnverein Mollis - Zum Andenken

News         Vorstand          Programm          Links

 

hot links

Liebe Turnfkameraden

Ich durfte euch  bis jetzt nur schöne Geschichten vom Jahre 2007 berichten.

Leider schreibt das Leben aber nicht nur schöne Geschichten.

So schlagen die Uhren im Turnverein, seit dem tragischen Unfalltod von unserem Oberturner Rolf Rohr langsamer. Wir haben mit Rolf einen so liebenswerten Freund verloren.

Ich möchte zum Gedenken an Rolf eine Kerze anzünden, die wir später seinen Eltern Gret und Walter schenken.

Rolf trat am 16.Januar 98 als Aktivmitglied dem Turnverein Mollis bei. Seit diesem Tag gab es kaum mehr eine Turnstunde oder einen Vereinsanlass bei dem Rolf nicht dabei war.

Wie es sich gehört, soll man seine besten Leute in der Nachwuchsarbeit einsetzen. So förderte Rolf über mehrere Jahre unsere Jügeler. Die letztjährige Hauptversammlung wurde zu seinem grossen Triumph. Stolz konnte er das T-Shirt Turner des Jahres überstreifen. Mit einem Landammenmehr wurde er zum Nachfolger von seinem Freund Theo, zum Oberturner gewählt. Mit vielen neuen Ideen, startete unser Oberturner in sein erstes Amtsjahr. Da konnten wir im Frühling im SGU eine Tauchstunde besuchen oder wurden in die Disziplin Steinheben eingeführt. Er hatte noch viele Projekte, die er mit uns in Angriff nehmen wollte. Leider war es Rolf nicht mehr vergönnt dies zu erleben. Da träumte er zum Beispiel, einmal mit einer Barrenübung an einem Turnfest anzutreten. Die Voraussetzungen waren mit der letzten Kränzliübung durchaus vorhanden.

Aber  auch die Gemütlichkeit und Geselligkeit im Turnverein Mollis waren Rolf ein grosses Anliegen. Einen solchen Anlass hat unser Oberturner zusammen mit den Turnerinnen auch schon geplant. Ihr könnt euch jetzt schon den Samstag am 26. April reservieren.

Rolf, Du hast in deiner herzlichen Familie, bei Deinen Freunden und Bekannten eine grosse Lücke hinterlassen. Wir müssen jetzt langsam lernen, in die Zukunft zu schauen. Die grösste Hilfe bist Du, mit dem was Du uns vorgelebt hast.

 

 

Wir können Tränen vergiessen, weil Du gegangen bist.

 

Oder wir können lächeln, weil wir Dich erlebt haben. 

Wir können die Augen schliessen und hoffen, dass Du wiederkehrst.

 

Oder wir können die Augen öffnen und all das sehen, was Du hinterlassen hast.

 

Lieber Turnkamerad und Freund, wir danken Dir, dass es dich gab.

 

 

Geschätzte Turnkameraden

 

Erst in schwierigen Zeiten kann man feststellen, ob eine Gemeinschaft funktioniert,  oder  in die Brüche geht.

Ich darf tief beeindruckt  behaupten, dass unser Turnverein Mollis, eine grosse Turnerfamilie ist. In Würde leben wir die guten und die schwierigen Zeiten.

Diese Familie ist uns nicht einfach geschenkt worden. Für diesen Zustand musste und muss immer wieder hart gearbeitet werden.

Aus diesem Grund, möchte ich euch geschätzte Gäste und Vereinskameraden danken, dass ihr unseren TV Mollis mitlebt und euch immer wieder engagiert.

 

Einen grossen Dank, richte ich an meine Vorstandskameraden für euren grossen Einsatz das ganze Jahr durch.

Es ist mir eine Ehre euer Präsident zu sein.

 

Mollis, 11.1.08

Marco Haller